LN - LÜBECKER NACHRICHTEN GMBH

NEUE ROTATION, LÜBECK, 2007

Eine neue Druckmaschine zu kaufen, war das eine. – Ein ehemaliges Papierlager für die neue Technik herzurichten und zu ändern, war die Aufgabenstellung. Zusätzlich war ein komplexes Maschinenfundament für die neue Rotation zu planen und herzurichten.
Im Anschluss an den erforderlichen Umbau des Papierlagers zur Druckerei musste vor Ort ein Fundament gebaut werden, das die Schwingungen einer riesigen Maschine mit rotierenden Anlagenteilen absorbieren kann. Ferner musste der Unterbau als Widerlager der Rotationsmaschine hergerichtet werden, das horizontale und vertikal wirkende Kräfte aufnehmen und in den Baugrund ableiten kann.
Auch die Technikräume wurden für die neue Rotation umgebaut, die Voraussetzungen für eine automatische Papierrollenzufuhr geschaffen sowie die Lüftungszentrale erweitert.
Um die moderne Maschine maßgenau in die Halle bringen zu können, musste das Dach angehoben werden.

Für eine technisch wesentlich leistungsstärkere Weiterverarbeitungslinie der Druckerei sind sämtliche Umbau- und Erweiterungsarbeiten ausgeführt worden. Neue Fundamente für die Verarbeitungsmaschinen wurden nachträglich in die Sohlplatte gebaut und für die Zeitungs-Förderstrecken zahlreiche Verstärkungen im Dach eingefügt.

In einem früheren Bauabschnitt ist die ehemalige Akzidenzdruckerei in einen Produktionsbetrieb für Kartonaufrichtmaschinen umgebaut worden. Neben dieser Umnutzung entstanden ebenfalls unter unserer Federführung neue Büroräume und Technikzentralen.

Alle Leistungen erfolgten während des laufenden Betriebes der alten Rotation. Der Terminplan wurde so perfekt eingehalten, dass die neue Anlage früher produktionsbereit war, als geplant.