HANS LEHMANN KG

BÜROFLÄCHEN, LÜBECK, 2007

Um weiter expandieren zu können, erwarb die Reederei Lehmann GmbH & Co. KG das direkt an ihre Umschlaganlagen grenzende, brach liegende Gelände der ehemaligen Flender-Werft.
Die alte Schiffbauhalle, die sich auf dem Grundstück befand, beherbergte im ersten Obergeschoss eine Werkstatt und in der zweiten Etage das Konstruktionsbüro.

Das ehemalige Konstruktionsbüro wurde komplett bis auf den Rohbau zurückgeführt und die Etage zu einem minimalistisch erscheinenden administrativen Bereich umgebaut. Es entstanden hochwertig ausgestattete Gruppen- und Einzelbüros, eine offene großzügige Pantry, Besprechungsräume sowie ein Konferenzraum.
Alle Arbeitsräume haben einen freien Ausblick auf die Trave.
Die Raumaufteilung wirkt durch die gläsernen Trennwände transparent und noch großzügiger. Auch die loungeartig arrangierten Begegnungspunkte erhalten auf diese Weise viel Tageslicht. Der Konferenzraum im innen liegenden Bereich hat zusätzlich eine Lichtdecke erhalten.

Während des Umbaus wurde auch der Schallschutz ertüchtigt und heutigen Anforderungen angepasst. Innenliegende Räume erhielten Lüftungs- und Klimaanlagen.